Unserer Tierwelt geht es an den Kragen

Der Naturpark Rhein-Westerwald um den Asberg beheimatet in seinen Wäldern am Rande des Siebengebirges eine Vielzahl von geschützten, auch für Deutschland einzigartige Tierarten. Der Lebensraum dieser Lebewesen, die teilweise auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten stehen, ist durch den Windpark in akuter Gefahr.

weiterlesen Unserer Tierwelt geht es an den Kragen

FFH/Natura2000 Gebiete

Am Asberg finden sich sowohl ein FFH als auch ein Natura 2000 Gebiet In den Richtlinien der Naturschutzverwaltung der Landesregierung finden Sie: „Rheinland-Pfalz hat eine besonders schöne und vielfältige Natur. Einzigartig ist die abwechslungsreiche Mischung von Buchenwäldern, felsdurchsetzten Tälern, strukturreichen Bächen und vielfältigen Wiesen auch auf engstem Raum. Rheinland-Pfalz - das ist ein Land der Lebensraum-Mosaike! Zugleich ist es das waldreichste deutsche Bundesland.“

weiterlesen FFH/Natura2000 Gebiete

50.000 qm Waldfläche werden gerodet

Die Verbandsgemeinde hat in ihrem Entwurf für den Flächennutzungsplan ein Gebiet für Windenergie ausgewiesen, das so groß ist, dass die Energieversorgung Mittelrhein GmbH (EVM) maximal 18 Windenergieanlagen (WEA) des Typs Nordex N117 mit einer Höhe bis zur Flügelspitze von 198,5 m darin errichten kann.

weiterlesen 50.000 qm Waldfläche werden gerodet

Naturdenkmale

In unseren Wäldern um den Asberg sind zwei eingetragene Naturdenkmale zu finden. In Deutschland ist der Schutz von Naturdenkmalen in § 28 des Bundesnaturschutz-gesetzes und in den Länder-Naturschutzgesetzen verankert ist (http://de.wikipedia.org/wiki/Naturdenkmal) Dennoch wird im Kapitel 8.3.1 in der "Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Verbandsgemeinde Unkel -Teilbereich Windkraft" zwar mit einem Satz das Naturdenkmal erwähnt

weiterlesen Naturdenkmale